Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Prof. Dr. Hartmut Kreß

Neuanordnung und Aktualisierung der homepage von H. Kreß seit April 2019
(homepage an der Universität Bonn: www.sozialethik.uni-bonn.de/kress)

Kurzbeiträge
3. Zur Medizinethik

  • im Jahr 2019 – zur Suizidbegleitung von Patienten:
    „Freitod und Suizidbegleitung von Patient*innen. Selbstbestimmung als Maßstab“,
    in: impulse, hg. v. d. Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., H. 102, 1. Quartal März 2019, S. 12–13, online unter diesem Link
  • im Jahr 2015 – zur nichtinvasiven pränatalen Diagnostik:
    Statement „pro“ im Rahmen von „pro und contra“ zur Frage „Trisomie-Bluttest als Kassenleistung?“,
    in: Publik-Forum 11/2015 vom 5.6.2015, Manuskript online unter diesem Link

    (Einleitung in „Publik-Forum“ online unter diesem Link       
  • im Jahr 2014 – zur Suizidbegleitung:
    Interview „Über den Umgang mit dem Sterben neu nachdenken“,
    in der Zeitschrift „diesseits“, 29.8.2014, online unter diesem Link
  • im Jahr 2014 – zu Suizidbeihilfe und Sterbehilfeorganisationen:
    Pressemeldung vom 26.3.2014, „Sozialethiker gegen grundsätzliches Verbot von Sterbehilfeorganisationen“, online unter diesem Link,
    Bezug der Meldung: der Artikel „Assistierte Selbsttötung. Persönlichkeitsrechte achten!“,
    in: zeitzeichen 15 / 2014, H. 4, S. 8–11, online-Fassung unter diesem Link 
  • im Jahr 2014 – zum social freezing:
    Bericht über ein Interview: „Social Freezing – Ideale Lösung oder gefährliche Falle?“,
    in: Deutschlandfunk, 26.11.2014, online unter diesem Link
  • im Jahr 2012 - zur religiös begründeten Beschneidung:
    „Beschneidung von Jungen – heute noch vertretbar?“,
    in: impulse, hg. v. d. Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., H. 77, Dez. 2012,  S. 12, online unter diesem Link
  • im Jahr 2011 – zur Suizidbegleitung:
    Statement „pro“, in der Diskussionsseite „pro und contra“ zur Frage „Assistierter Suizid?“,
    in: Zeitschrift für Rechtspolitik 44 / 2011, H. 1, Manuskript online unter diesem Link
  • im Jahr 2011 – zum Votum der Bioethik-Kommission des Landes Rheinland-Pfalz zur Präimplantationsdiagnostik:
    Einführung auf der Pressekonferenz im Mainzer Justizministerium am 5.5.2011, online unter diesem Link;
    Bezug: Präimplantationsdiagnostik. Stellungnahme der Bioethik-Kommission des Landes Rheinland-Pfalz, April 2011, online unter diesem Link
  • im Jahr 2010 – zum Suizid von Patienten:
    Interview „Suizid ist ethisch ein Grenzfall“,
    in: chrismon plus baden, Okt. 2010, S. 6, Manuskript online unter diesem Link,

    aus Anlass der Verleihung des Bad Herrenalber Akademiepreises 2010, online unter diesem Link
  • im Jahr 2009 – zum Recht auf Gesundheitsschutz:
    Gespräch „Gesundheitsschutz ins Grundgesetz“,
    in: Generalanzeiger Bonn, 28.7.2009, online unter diesem Link
  • im Jahr 2007 – zu Patientenverfügungen:
    „Patientenverfügungen im Licht des Rechts auf Selbstbestimmung“,
    in der Zeitschrift des Bürgerkonvents, Bürgerbrief Ausgabe 38, 31.1.2007, Manuskript online unter diesem Link
  • im Jahr 2005 – zum Chimärismus:
    „Chimärenbildung bei humaner embryonaler Stammzellforschung“,
    Interview im Newsletter des Kompetenznetzwerks Stammzellforschung Nordrhein-Westfalen, 27.6.2005, Manuskript online unter diesem Link
  • im Jahr 2002 – zur katholischen und evangelischen Sicht der Medizinethik:
    Pressemitteilung Nr. 2/2002 des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim, online unter diesem Link