Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Prof. Dr. Hartmut Kreß

(homepage an der Universität Bonn: www.sozialethik.uni-bonn.de/kress)

Vorträge: 2. Medizinethik

 online abrufbar

2.3. Zu Themen des Lebensendes

  • Zur Suizidbegleitung von Patienten:
    „Medizinisch assistierter Suizid – mit einem Ausblick auf die aktuelle Debattenlage“.
    Referat im Dienstagskolloquium des Interdisziplinären Zentrums Medizin-Ethik-Recht der Universität Halle-Wittenberg am 7.5.2019, online unter diesem Link
  • Zur Suizidbegleitung von Patienten:
    „Zugang der Rechtsethik: Suizidwunsch unter dem Aspekt der Grundrechte“.
    Referat auf dem 33. Deutschen Krebskongress, Berlin, Forum „Suizidwunsch am Lebensende“, am 23.2.2018, online unter diesem Link
  • Zum assistierten Suizid und zum neuen § 217 StGB:
    „Ethischer Kommentar zur juristischen Diskussion über die Regelung des assistierten Suizids“.
    Referat auf dem 6. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag, veranstaltet vom Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf / Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV, am 14.11.2015, online unter diesem Link
  • Zum Selbstbestimmungsrecht bezogen auf Sterbehilfe und Suizidbeihilfe:
    „Das Selbstbestimmungsrecht angesichts des Sterbens“.
    Referat auf dem 37. Kongress der Internationalen Vereinigung für Moraltheologie und Sozialethik in Würzburg am 7.9.2015, online unter diesem Link
  • Zum medizinisch assistierten Suizid in rechtspolitischer Hinsicht:
    „Zur Frage der Suizidbegleitung“.
    Statement auf der Veranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion „Hilfe im Sterben – Hilfe zum Sterben“ in Bonn am 30.10.2014, online unter diesem Link
  • Zu Palliativmedizin, Patientenverfügungen, Sterbehilfe:
    „Umgang mit dem Lebensende – Bewusstseinswandel und ethische Herausforderungen“.
    Referat auf dem Hospiz- und Palliativtag der Hospizgemeinschaft Hunsrück-Simmern am 13.9.2014, online unter diesem Link
  • Zu medizinischen, religiösen, gesellschaftlichen Aspekten der Palliativmedizin:
    „Palliativmedizin – Anmerkungen aus ethischer Sicht“.
    Kurzreferat im Uniklinikum Bonn in der Veranstaltung „Palliativmedizin. Schutzmantel für Körper und Seele“ am 14.11.2013, online unter diesem Link
  • Zum medizinisch assistierten Suizid im ethisch-rechtlichen Meinungsstreit:
    „Der Streit der Ethiken in unserer Rechtsordnung – am Beispiel von Suizid und ärztlicher Suizidbegleitung“.
    Referat in der Friedrich Ebert Stiftung, Berlin, am 3.11.2012, online unter diesem Link
  • Zum ärztlich assistierten Suizid im Standesrecht und in der Rechtspolitik:
    „Ärztliche Beihilfe zum Suizid? Ethische Aspekte“.
    Referat am Dies academicus der Universität Bonn am 23.5.2012, online unter diesem Link
  • Zum ärztlich assistierten Suizid in evangelischer Sicht:
    „Freiheit und Selbstbestimmung in protestantischer Sicht und die Problematik des assistierten Suizids“.
    Referat auf dem Hospiztag 2011 der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe in Wuppertal am 24.5.2011, online unter diesem Link
  • Zu Patientenverfügungen und zum ärztlich assistierten Suizid in der Rechtsordnung:
    „Menschenwürde und das Grundrecht auf Selbstbestimmung im Umgang mit dem Lebensende – mit Blick auf Anschlussfragen nach der Verabschiedung des Patientenverfügungsgesetzes und auf die Problematik des medizinisch assistierten Suizids“.
    Referat auf der Tagung „Selbstbestimmt bis zuletzt? Patientenverfügung – Assistierter Suizid – Sterbehilfe“ in der Ev. Akademie Baden in Verbindung mit der Landesärztekammer Baden-Württemberg, der Bezirksärztekammer Nordbaden und der Ärzteschaft Karlsruhe am 2.10.2009, online unter diesem Link 
  • Zur Selbstbestimmung am Lebensende unter Beachtung interkultureller Aspekte:
    „Selbstbestimmungsrecht, Menschenbild und gesellschaftlicher Pluralismus angesichts des Lebensendes“.
    Referat auf der interdisziplinären Tagung „Behandlungsziele am Lebensende“ im Haus der Ev. Kirche Köln am 18.3.2009, online unter diesem Link
  • Zur Debatte um Patientenverfügungen und zur Notfallmedizin:
    „Patientenverfügungen: Selbstbestimmung versus Fürsorge. Ethische Gesichtspunkte mit Blick auf die Notfallmedizin“.
    Referat auf der Fachtagung zum START-Projekt „Patientenverfügungen in der präklinischen Notfallmedizin“ im Universitätsklinikum Aachen am 23.1.2009, online unter diesem Link
  • Zur Kontroverse Selbstbestimmung versus Fürsorge bei Patientenverfügungen:
    „Selbstbestimmung des Patienten im Spannungsfeld von Abhängigkeit und Eigenverantwortung“.
    Referat auf dem 7. Mannheimer Ethik-Symposium „Willensfreiheit und Abhängigkeit. Empirische Fakten und geisteswissenschaftliche Perspektiven“ am 23.9.2006, online unter diesem Link
  • Zum Ausbau der Palliativmedizin:
    „Palliative Medizin in ethischer Perspektive“.
    Referat auf dem 3. Düsseldorfer Palliativmedizin-Tag („Kaiserswerther Gesundheitstage“) am 22.3.2006, online unter diesem Link
  • Zur Lebensbeendigung in der Beatmungsmedizin:
    „Ethische Aspekte in der Beatmungsmedizin“.
    Statement (zusammengefasst) auf der 13. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung in Celle am 4.6.2005, online unter diesem Link
  • Zum Votum der Bioethik-Kommission Rheinland-Pfalz zur Selbstbestimmung am Lebensende:
    „Grenzen der Behandlung - Bericht der Mainzer Kommission zur Sterbehilfe“.
    Referat auf dem 111. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden am 5.4.2005, online unter diesem Link 
  • Zu Idealen der Sterbebegleitung:
    „Verantwortung für humane Werte im Umgang mit Sterbenden in diakonischen Einrichtungen“.
    Referat auf der Tagung diakonischer Fachverbände in Düsseldorf am 26.11.2004, online unter diesem Link
  • Zu gesellschaftlichen Kontroversen über Patientenverfügungen:
    „Freiheit und Selbstbestimmung am Ende des Lebens“.
    Referat auf dem 110. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden am 20.4.2004, online unter diesem Link
  • Zum Profil des Selbstbestimmungsgedankens bezogen auf das Lebensende:
    „Menschenwürde am Ende des Lebens. Sterbehilfe, Sterbebegleitung, Patientenverfügung in ethischer Sicht“.
    Einleitungsreferat zum Symposion „Selbstbestimmt leben – selbstbestimmt sterben?!“ in der Fachhochschule Wiesbaden am 20.10.2001, online unter diesem Link